Sonntag, 14. Juni 2015

Üü rü üü! Bis hierher und weiter!

Üü rü üü!  Bis hierher und weiter!


Die Neue Mittelschule Berndorf (Klassen 2a und 2b) und die ASO Berndorf (Klasse 1sb – Schwerstbehinderte) nahmen gemeinsam am Projekt „School goes mumok“ teil.
Die Präsentation fand am 13.6. im Wiener Museumsquartier statt. Das Besondere  war, dass das mumok seine „heiligen Hallen“ für die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler öffnete. Diese seltene Gelegenheit ließen sich die beiden Lehrerinnen Michaela Pichler (NMS) und Sabrina Glatzl (ASO) nicht entgehen, und so standen die Kunstwerke der Kinder einen Nachmittag lang zwischen weltberühmten Gemälden von Warhol bis Liechtenstein!
Die Präsentation war für Kinder, Eltern und Lehrerinnen ein besonderes Erlebnis, das sie so schnell nicht wieder  vergessen werden!
Vorgabe für das Projekt – an dem alle mit großem Eifer gewerkt hatten – war einerseits ein Bezug zur Pop Art und andererseits die Kooperation mit KünstlerInnen.
Die Berndorfer Schulen wurden mit viel Engagement unterstützt vom Autor Michael Stavaric (mehrfacher Preisträger des österreichischen Preises für Kinder- und Jugendliteratur) und von der Illustratorin und Fotografin Christine Ebenthal.
So entstanden ein „Giant Book“, das in Wien präsentiert wurde (siehe Bild), aber auch viele weitere Bilder und poetische Texte, die im Herbst auch in Berndorf vorgestellt werden sollen. 
Das Projekt förderte nicht nur die musischen Talente der SchülerInnen, sondern auch die Selbstständigkeit und Sozialkompetenz, da viel im Team gearbeitet wurde. Es gab auch einen sehr schönen gemeinsamen Maltag der MittelschülerInnen mit den schwerstbehinderten Kindern der ASO.
Das Projekt wurde gesponsert von der Gesunden Schule NÖ, Kulturkontakt Austria und der Robert Bosch Stiftung.
Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler der NMS Berndorf am 13.6.2015 mit ihrem Kunstwerk "Giant Book" im Mumok Wien inmitten der aktuellen Ausstellung "Ludwig goes Pop"

Keine Kommentare:

Kommentar posten